Wichtige Punkte

stadtilm22.5.16Am 22.6. fuhr der SVS mit beiden Vertretungen nach Stadtilm. Die äußeren Umstände und die Platzverhältnisse konnten kaum besser sein. So spielten Bezirks- und Verbandsliga nebeneinander. Sehenswerte Spiele, Leidenschaft und Kampf gab es auf beiden Feldern zu sehen.

Auf Feld zwei stand der SVS II im ersten Spiel der Vertretung aus Nordhausen gegenüber. Diese bestimmte mit ihrer Erfahrung auch das Geschehen und besiegte die Sömmerdaer glatt mit 2:0 (11:7, 11:7). Nach zwei Runden Pause in der sich Stadtilm II gegen Erfurt II und Nordhausen gegen Bad Frankenhausen durchsetzen konnten, hieß es Round two – für die zweite Vertretung. Gegen die zweite Garnitur des Gastgebers schlug man sich achtbar und gewann, nach verlorenem ersten Satz, den zweiten Durchgang deutlich mit 6:11. Im letzten Satz herrschte erhebliche Unruhe in den Reihen der Sömmerdaer und der Satz und das Spiel wurden abgeben. Nach einer weiteren 2-Runden-Pause hatten sich die Kreisstädter wieder im Griff. Nach einigen Umstellungen konnte im letzten Tagesspiel die VSG 70 Bad Frankenhausen mit einer kämpferischen und geschlossenen Mannschaftsleistung besiegt werden (2:0 – 5:11, 7:11). Wir wünschen viel Erfolg am letzten Ligaspieltag!

Parallel spielte Sömmerdas erste Garnitur auf Feld 1. Nach einem suboptimalen Saisonstart standen die Herren des SVS nun gegen Stadtilm I und den momentanen Tabellenführer Kurtschau I in der Pflicht möglichst viele Punkte einzufahren. Nachdem der SVS Fünfer im ersten Spiel gegen Stadt Ilm noch einen Satz abgab, sowie gegen Kurtschau den zweiten Satz am Ende spannend gestaltete, lief die Rückrunde eindeutiger. Der erste Achter der Saison wurde durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung erreicht und lässt auf mehr hoffen.

Facebook
Sponsoren